ESD-Matten

ESD-Matten als Industriematten besitzen antistatische Eigenschaften und leiten spontane Überspannung ab – meist über ein Erdungskabel, ggf. auch über die Unterseite der Matte. ESD steht hierbei für Electro-Static-Discharge.

ESD-Matten oder Antistatikmatten verhindern das Entstehen von Überspannung oder leiten diese ab, um empfindliche und teure Maschinen oder Geräte zu schützen – auch werden Personenschäden durch hohe Spannungen verhindert. Je nach Einsatz gibt es die ESD-Matten auch in Form von Antiermüdungsmatten – einlagige oder zweilagige ESD-Matten mit Antiermüdungs-Effekt.
ESD-Matten gibt es auch für Büroarbeitsplätze in Form von Bodenschutzmatten mit Ableitkabel.

Antistatik-ESD-Matten für Bodenflächen und Tische werden in der Produktion und Arbeit mit Elektrotechnik immer wichtiger, da die Geräte und Bauteile immer sensibler und anfälliger für Überspannungsschäden werden.

Im Unterschied zur ESD-Matte: Isolationsmatten verhindern die Erdung von Personen und schützen so gegen Stromschläge an E-Arbeitsplätzen.

Hier zu den ESD-Matten